01.03.2017 | Kategorien TEC News

30.000 CaIPi-Dollar auf der Didacta verschenkt

Zwei Grundschullehrer freuen sich über das Lerngeld der Hochschule Reutlingen und auch darüber, dass das Granulat aus Thüringen kommt. Foto: tec/pr-krk

Von: tec/pr-krk, Kerstin R. Kindermann

Ein Projekt - Drei Nutzen:

Studierende im Maschinenbau-Master entwickeln und produzieren den "CaIPi Dollar".
Dieser wird zur Partywährung auf den Hochschulparties und jetzt als Lerngeld für die Grundschulpädagogik eingesetzt.

Das PR- und Marketingteam der Fakultät Technik war am Freitag, 17.02.17, erfolgreich auf der Didacta 2017 unterwegs. Ziel des Besuchs war eine Guerilla-Marketing-Aktion und zwar 30.000 CaIPi-Dollar an Grundschullehrer, Sonderpädagogen und Kindergärtnerinnen als Lerngeld zu verschenken. Die Idee hatte Professor Dr.-Ing. Steffen Ritter. 

Gemeinsam mit Kerstin Kindermann wurden viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Das Team ist gespannt auf die Dritt-Verwertungsideen der begehrten CaIPi-Dollar in den Farben: pink, neon-gelb, blau, grün, neon-grün und rot. Das Lerngeld wurde dankbar angenommen, weil die Budgets in diesen Bereichen oft sehr gering sind und die Ideen, die schon im Gespräch entstanden reichten von: Belohnungssystem, über Essen-Pfandmarken für die Schulmensa, Währung in der Kinderspielstadt bis hin zu Einfädelhilfen, erstasten, Rechnen im Zehnerraum, und und und

Wir freuen uns über das Feedback und die Ideen per Mail! Danke