07.10.2019

Gelungener Auftakt zum Wintersemester

Über 1000 neue Studierende auf dem Hochschul-Campus empfangen

Mit einem herzlichen Willkommen wurden heute die neuen Studierenden an der Hochschule Reutlingen empfangen. Die offizielle Erstsemesterbegrüßung fand in der vollbesetzten Aula auf dem Reutlinger Campus statt. Vizepräsident Prof. Harald Dallmann und Vizepräsidentin Prof. Dr. Petra Kluger, die Dekane der Fakultäten und die Studierendenvertretungen informierten die Studienanfängerinnen und -anfänger über die Hochschule und ihre Einrichtungen, um ihnen den Einstieg in das Studienleben zu erleichtern.

An den fünf Fakultäten beginnen in diesem Semester mehr als 1000 Studierende ihr Studium, darunter über 700 Bachelor- und fast 300 Masterstudierende. Um ihnen eine erste Orientierung auf dem Reutlinger Campus zu geben und sie beim Start in das Hochschulleben zu begleiten, bekamen die Neuankömmlinge im Rahmen der offiziellen Begrüßungs-veranstaltung wichtige Informationen und einen Überblick über den Campus mit auf den Weg.

An den Fakultäten Angewandte Chemie, ESB Business School, Informatik, Technik und Textil & Design sind insgesamt rund 5500 Studierende eingeschrieben sowie rund 160 Professorinnen und Professoren tätig. Prof. Harald Dallmann, Vizepräsident Lehre der Hochschule Reutlingen, hieß die Studierenden willkommen und beglückwünschte sie zu ihrem Studienplatz. Zum Wintersemester 2019/20 waren rund 6000 Bewerbungen eingegangen. In den Rankings erziele die Hochschule Reutlingen regelmäßig Spitzenergebnisse. Darüber hinaus erlangte die Fakultät ESB Business School im Juli dieses Jahres die Akkreditierung der AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business), eine der weltweit bedeutendsten Akkreditierungs-organisationen für Wirtschaftswissenschaften. Damit erreichte die Fakultät „weltweit die höchste Riege der Akkreditierungen, die man bekommen kann,“ so Prof. Dallmann.

Prof. Dallmann hob die Internationalität der Reutlinger Hochschule hervor, die sich bereits in den Anfängen nach der Gründung im Jahr 1855 zeigte und in diesem Jahr mit dem HRK Re-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ einen weiteren Höhepunkt erreicht hat. Die Hochschule Reutlingen habe „weltweit über 200 Partnerhochschulen, an denen Sie ein Auslandssemester verbringen können“.

Ein Studium in Reutlingen biete dank der engen Vernetzung mit der Wirtschaft „die perfekte Vorbereitung für den Berufseinstieg“, ergänzte Prof. Dr. Petra Kluger, Vizepräsidentin Hochschulentwicklung. Viele Professorinnen und Professoren waren in der Wirtschaft tätig, bevor sie an die Hochschule kamen. Neben der Praxisnähe zeichne sich die Hochschule durch die starke angewandte Forschung aus, die in dem Forschungsinstitut Reutlingen Research Institute (RRI) gebündelt wird. „Als Studierende können Sie in vielen spannenden Forschungsprojekten mitarbeiten“, so Prof. Dr. Kluger.  

Im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung wurden zentrale Anlaufstellen und Service-Einrichtungen an der Hochschule vorgestellt sowie nützliche Tipps vermittelt, etwa zu Stipendien und Fördermöglichkeiten. Auch die Studierendenvertretung stellte sich vor. Für eine abwechslungsreiche Unterhaltung sorgte der Auftritt des Beatboxers Danny Salas, der die Stimmung in der Aula anheizte.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung hatten die Erstsemester die Möglichkeit, an Infoständen die Angebote der Hochschule und Studierendeninitiativen näher kennenzulernen, sich über die Aktivitäten auf dem Campus zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Zum Abschluss wurden die Studierenden in den jeweiligen Fakultäten empfangen.

Bereits vor dem offiziellen Semesterbeginn hatten Studienanfänger die Gelegenheit, sich im Rahmen der dreiwöchigen staRT-Wochen auf ihr Studium vorzubereiten. Mit mehr als 300 Anmeldungen waren die Vorkurse für Mathematik, Physik, Informatik und Chemie besonders gefragt. Neben Workshops z.B. zum Einstieg in die Hochschulwelt standen Angebote zum gegenseitigen Kennenlernen auf dem Programm. Die Vorkurswochen an der Hochschule Reutlingen werden im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst geförderten „staRT your studies!“ Projekts angeboten.

Für internationale Studierende bieten das Reutlingen International Office und das Institut für Fremdsprachen regelmäßig vorbereitende Kurse an. Neben Intensiv-Deutschkursen und zusätzlichen Angeboten fand in diesem Jahr im Rahmen des neuen Projekts „smaRT“ erstmals auch eine Orientierungswoche für internationale Studierende statt. Mit 187 Teilnehmenden waren die Kurse für internationale Studierende ebenfalls sehr gut besucht