ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
06.07.2022

Projekt Hy-FIVE wird Modell für Grünen Wasserstoff im Land

32 Mio. Euro Fördermittel für die Region

Staatssekretär Dr. Baumann vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft überreicht symbolisch die Fördersumme von insgesamt rund 32 Millionen Euro. an die Reutlinger Professoren der Hochschule Reutlingen Prof. Dr. Zenner (Mitte) und Prof. Dr. Schullerus. Beide lehren und forschen an der Technik-Fakultät im Bereich Mechatronik.

Am Montag, 04.07.2022, fand in Schwäbisch-Gmünd der Kick-off für das Projekt "Hy-FIVE - Modellregion Grüner Wasserstoff Baden-Württemberg" statt: Staatssekretär Dr. Andre Baumann vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft überreichte dem Projektkonsortium symbolisch die Fördersumme von insgesamt rund 32 Millionen Euro.

Die Fördermittel werden aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und vom Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Ziel des Projekts Hy-FIVE ist die Erprobung einer Wasserstoffwirtschaft sowohl im ländlichen als auch im städtischen Raum. Dabei konzentrieren sich die Aktivitäten auf vier Leuchtturmprojekte, die die gesamte Wertschöpfungskette von der Erzeugung bis hin zur Nutzung in Industrie, Verkehr und Quartierslösungen abbildet. Ergänzt wird dies um eine Geschäftsstelle mit Sitz in Ulm, die für zentrale Aufgaben im Projekt eingerichtet wird und u.a. Informationsveranstaltungen in den beteiligten Stadt- und Landkreisen organisieren wird.

Die Modellregion umfasst die Landkreise Reutlingen, Heidenheim und Tübingen, den Alb-Donau-Kreis, den Ostalbkreis sowie die Städte Schwäbisch Gmünd und Ulm. Daneben gehören dem Konsortium insgesamt 15 weitere Projektpartner aus Wirtschaft und Wissenschaft an, die konkrete Modellprojekte umsetzen. Dazu gehören der Aufbau von Elektrolyseuren zur Wasserstoffproduktion, Tankstelleninfrastruktur und Verteilsystemen ebenso wie der Aufbau einer Bildungsplattform für Weiterbildungsangebote, die Information der Bürgerschaft sowie weiterer Unternehmen in der Region.

Im Rahmen des vierten Leuchtturmprojekts „H2-Grid“ arbeiten starke Partner aus der mittleren Alb-Donau Region zusammen, um einen netzdienlichen Aufbau konkreter Wasserstoffanwendungsszenarien auf Basis von bedarfsgerecht optimierten H2-Infrastrukturen zu entwickeln. Neben den Versorgungsunternehmen Stadtwerke Mössingen, Stadtwerke Rottenburg GmbH, Stadtwerke Tübingen GmbH, FairEnergie GmbH Reutlingen und FairNetz GmbH Reutlingen sind die Hochschulen Reutlingen, Rottenburg und Ulm sowie die SÜLZLE-Gruppe an diesem Leuchtturmprojekt beteiligt.

Das Fördervolumen für die Hochschule Reutlingen beträgt 3,8 Millionen. Zudem ist die Hochschule Reutlingen im Vorstand des für dieses Projekt gegründeten Vereins Hy-FIVE vertreten

Das Projekt wird im Zeitraum 2022 - 2027 gefördert. Im Anschluss muss sich das System wirtschaftlich selbst tragen. Die Vernetzung mit weiteren Partnern und Akteuren in der Region und darüber hinaus wird daher von Anfang an eine wichtige Rolle für den langfristigen Erfolg des Projekts spielen und ist bereits in vollem Gange.

 

Ansprechpartner:

Hy-FIVE e.V. - Geschäftsführung

c/o Stadt Ulm | Zentralstelle

Herr Marius Pawlak

Rathaus | Marktplatz 1 | 89073 Ulm

Telefon   +49(0)731 / 161 - 1040 | E-Mail   m.pawlak@dont-want-spam.ulm.de

 

Hinweis:

Insgesamt neun Projektskizzen hat das Umweltministerium auf seinen EFRE-Förderaufruf erhalten. Insgesamt stehen 47 Mio. € an Fördermittel zur Verfügung. Gemeinsam mit einer Fachjury hat das Ministerium entschieden, dass folgende Modellregionen mit folgenden Projektskizzen einen Antrag auf Förderung stellen dürfen:

  • HyFiVE – Wasserstoffwirtschaft im ländlichen und städtischen Raum
  • GeNeSiS – Wasserstoffpipeline entlang des Neckars
  • Wissenschaftliche Begleitung durch H2 Companion

Weitere Informationen finden Sie unter:
Modellregion: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de)

Thorsten Zenner
Prof. Dr. rer. nat. Thorsten Zenner

Sprechstunde:
Montags, nach Vereinbarung, Raum 4-307

Gebäude 4
Raum 4-307

Tel. 07121 271-7030

Mail senden »

Thorsten Zenner
Prof. Dr. rer. nat. Thorsten Zenner

Alteburgstr. 150
72762 Reutlingen

Gebäude 4 , Raum 4-307

Tel. 07121 271-7030
Fax 07121 271-7004

Fenster schließen
Gernot Schullerus
Prof. Dr.-Ing. Gernot Schullerus

Sprechstunde:
Donnerstags, 08:00 bis 09:00 Uhr, Raum 4-112

Gebäude 4
Raum 4-112

Tel. +49 7121 271-7045

Mail senden »

Gernot Schullerus
Prof. Dr.-Ing. Gernot Schullerus

Alteburgstr. 150
72762 Reutlingen

Gebäude 4 , Raum 4-112

Tel. +49 7121 271-7045
Fax +49 7121 271-7004

Fenster schließen