ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
20.10.2015

Japanische Partnerschaft ausgebaut

Austausch der Studierenden läuft an

Max Alber, Prof. Dr.-Ing. Habil. David Pouhè, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Gruhler und Vertreter der Mie University. Foto: privat

Juliane Schreinert

Seit dem Frühjahr reichen die Partnerschaften der Hochschule Reutlingen auch bis nach Japan: die Fakultät Technik kooperiert mit der Graduate School of Engineering der Mie University. Kürzlich reiste eine Reutlinger Delegation nach Tsu, um die Zusammenarbeit weiter voranzubringen.

Circa 80 Kilometer südlich von Nagoya liegt die japanische Stadt Tsu – Standort der Mie University und Ziel der Reise von Prof. Dr.-Ing. Gerhard Gruhler, Prof. Dr.-Ing. Habil. David Pouhè und Max Alber. Gemeinsam mit der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Partnerhochschule wurden die weiteren Schritte in der Zusammenarbeit besprochen. Bisher standen japanische Hochschulen dem Studierendenaustausch eher zurückhaltend gegenüber, da das stringente Studien- und Bewerbungssystem die Zeiträume für Auslandsaufenthalte japanischer Studierender stark einengt. Mit der Mie University konnte diese Hürde jedoch genommen werden. Im Sommersemester 2015 hat bereits ein Reutlinger Mechatronik-Student ein Auslandssemester in Tsu verbracht, viele weitere sollen folgen. Im Rahmen des Japan-Besuchs konnten auch Studien- und Projektmöglichkeiten an der Fakultät Technik geklärt werden, sodass erste japanische Studierende bereits in den nächsten Semestern nach Reutlingen kommen sollen.

Auch in der Forschung arbeiten die Hochschule Reutlingen und die Mie University zusammen. Zum Thema Industrie 4.0 konnten die Reutlinger wertvolle Impulse mittels Vorträgen und Diskussionen geben.