Peer Instruction

in der Physikvorlesung

"Peer Instruction" ist eine moderne, von Prof. Eric Mazur (Harvard University) entwickelte didaktische Methode, die die Studierenden sehr aktiv am Unterricht beteiligt. Statt den Stoff in einer traditionellen "Vorlesung" zu vermitteln, werden die physikalischen Inhalte von den Studierenden VOR der eigentlichen Unterrichtseinheit selbstständig vorbereitet. Während des Unterrichts werden dann in Form von Multiple Choice Fragen praktische Probleme behandelt. Die Studierenden stimmen mit Hilfe eines Clicker-Systems über die richtige Lösung ab, und diskutieren paarweise miteinander, warum sie welche Antwort gewählt haben. Das gemeinsame Nachdenken über eine Fragestellung mit anschließender Diskussion ermöglicht eine nachhaltige Auseinandersetzung mit den jeweiligen Inhalten.

 Beispiel für eine Fragestellung mit Abstimmungsergebnis der Studierenden.

Was glauben Sie, hat die Mehrheit Recht?