Akkuschrauberrennen

Ein Fakultätsübergreifendes Projekt (Tec und TD)

Studierende der beiden Fakultäten Technik und Textil & Design beteiligen sich am Samstag, 28. Mai, in Hildesheim am so genannten Akkuschrauber-Rennen. Bei diesem Wettkampf treten 16 Hochschulteams an. Sie haben alle in den letzten Monaten Fahrzeuge entwickelt, die in der Lage sind, eine 70 kg schwere Person zu befördern. Als Antrieb ist ein handelsüblicher Akkuschrauber der Firma  Bosch vorgeschrieben, dessen Motor eine Antriebsleistung von ca. einem PS besitzt.

Es wird vier Arten von Gewinnern geben: Einen für das schnellste Fahrzeug, dessen Fahrer die vorgegebene Strecke in der kürzesten Zeit durchfährt. Ausserdem weitere Preise für das leichteste Fahrzeug, für das von einer Fachjury bestbewertete Fahrzeug sowie einen Preis für den Publikumsliebling.

Die Hochschule Reutlingen nimmt zum ersten Mal an diesem Wettkampf teil. Veranstalter ist die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim. Berichte von früheren Rennen und von den Vorbereitungen zum diesjährigen Rennen findet man auf www.akkuschrauberrennen.de.