Berufsperspektiven

Durch die doppelte Qualifizierung sind Sie später als Absolvent/in in der Wirtschaft begehrt, weil sich Praxiserfahrung und theoretisches Hochschulwissen in idealer Weise ergänzen. Es gibt sehr gute Berufsperspektiven als

  • Werkzeugmechaniker
  • Technischer Produktdesigner
  • Mechatroniker
  • Industriemechaniker

Innerhalb Ihres gesamten Studiums bekommen Sie damit zwei vollwertige Abschlüsse: Facharbeiterbrief (Industriemechaniker, Technischer Produktdesigner oder Mechatroniker) + Bachelor of Engineering. Eine Weiterqualifizierung zum Master ist möglich)

 

Stimmen unserer Alumni

 "Auf der einen Seite macht man durch die gewerbliche Ausbildung wertvolle Erfahrungen, die im Studium von Vorteil sind. Gleichzeitig sind einem die internen Abläufe im Unternehmen dann sehr vertraut. Das gemeinschaftliche Miteinander reicht weit über das Studium hinaus. Aus Kollegen werden Freunde und man lernt durch die Kommilitonen auch andere Unternehmen kennen.“

Michael Petershans, Reutlinger Modell (Industriemechaniker)
Ausbildungsbeginn 09/2012; Bachelorabschluss 09/2017

„Die Ausbildung und gleichzeitig das erste Semester zu absolvieren, hört sich stressiger an als es ist, denn der Einstieg ins Studium wird dadurch leichter. Die praxisnahe Ausbildung durch eine enge Bindung an Unternehmen liefert detaillierte Einblicke. Das wiederum erleichtert die Suche für das Praxis- und/oder Auslandssemester sowie den Thesisplatz durch bereits bestehende Unternehmenskontakte. Ein weiterer Pluspunkt ist die Ausbildungsvergütung während der Ausbildung / des kompletten Studiums.“

Reutlinger Modell Studierender, Ausbildungsbeginn 09/2012