13.06.2018 / 18:15 Uhr

Studium Generale: Verletzbar durch Elternschaft

Wie Kinder durch ihre Eltern leiden können, ist bekannt und erforscht. Dass aber auch Eltern emotional verletzt werden können, ist ein wenig thematisiertes, eher tabuisiertes Thema. Eltern sind besorgt um ihre Kinder und stehen hohen gesellschaftlichen Erwartungen gegenüber. Im Miteinander kommt es zu verletzenden Interaktionen und die Eltern bringen eigene Bedürfnisse und eine eigene Geschichte mit. In diesem Spannungsfeld entstehen Unsicherheit, Selbstzweifel und manchmal auch das Gefühl versagt zu haben.

Wie können Mütter und Väter in verschiedenen Familienformen „balancieren“, um den Verletzbarkeiten zu begegnen? Dieser Frage geht Yvonne Gassmann aus einer (sozial)pädagogischen Perspektive nach, indem sie sieben verschiedene „Entwicklungsräume“ vorstellt. Diese können zur Orientierung, zur Reflexion und für ein Normalisieren aufgegriffen werden. So lässt sich die Entwicklung eines Elternselbst und eines sowohl visionären als auch im Alltag tragenden Elternselbst-Leitbildes veranschaulichen.

Vortrag von Prof. Dr. Yvonne Gassmann:
Gassmann ist Professorin für Psychologie und Beratung in der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Familien- und Jugendforschung sowie Pflegekinderhilfe.

Diesen und weitere Beiträge des Studium Generale im Sommersemester 2018 finden Sie im Flyer (Download rechts im Service Panel).

Datum: 13.06.2018 18:15 Uhr
Veranstaltungsort: Hochschule Reutlingen, Gebäude 9, Raum 9-005Termin speichern